Vegane Rumkugeln: Rezept

Die Straßen sind beleuchtet, die Punschstände stehen bereit, es duftet nach Maroni und im Radio kann man des Öfteren wieder „Last Christmas“ hören – die Weihnachtszeit hat offiziell begonnen!

Und was wäre denn die Weihnachtszeit ohne Weihnachtskekse?

Nachdem aber nur die Wenigsten Zeit für einen ausgiebigen Backtag haben, möchten wir euch heute ein super simples Rezept vorstellen. Unsere veganen Rumkugeln sind im Handumdrehen fertig – ganz ohne Kneten und Backen!

Anders als bei der klassischen Version haben wir hier die Butter einfach weggelassen. Somit werden Kalorien und Fett eingespart, was dem Geschmack aber absolut nichts antut! Die Zartbitterschokolade harmoniert bestens mit dem Rum und macht unsere Kugeln dadurch zum perfekten Snack für die Adventszeit.

Wer eine alkoholfreie Version bevorzugt, kann natürlich auf Rum-Aroma zurückgreifen.

Du benötigst:

  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Zucker
  • 100g Zartbitterschokolade
  • ca. 2 EL Rum
  • zum darin Wälzen und Dekorieren: Kokosflocken, Kakaopulver oder groben Kristallzucker

So geht’s:

Alle Zutaten – bis auf die Deko – miteinander vermischen. Die Masse sollte einfach zu Kügelchen geformt werden können, daher kann es sein, dass etwas mehr Rum als angegeben benötigt wird.

Anschließend die Masse zu gleich großen Kugeln formen. Diese dann in der gewünschten Deko wälzen und schon sind sie fertig!

Viel Spaß beim Rollen,

dein snics-Team!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen