Zitronenkuchen ist ein echter Klassiker. Wir zumindest finden, der Kuchen passt zu jeder Jahreszeit und Gelegenheit.
Wie immer haben wir uns bemüht, ein klassisches Kuchenrezept in eine etwas gesündere Variante umzuwandeln – der Kuchen ist nicht nur zuckerreduziert, wir haben auch die Butter durch Rapsöl ersetzt. Zu guter letzt haben wir uns natürlich auch um den Ballaststoffanteil gekümmert. Dafür haben wir die Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt.
Et voilà: so schnell hat man ein tolles Kuchenrezept, das nicht nur gut aussieht, sondern auch unglaublich gut schmeckt!

Alles was ihr dafür braucht:

  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 50g Erythrit
  • Schuss Süßstoff
  • 140g helles Mehl
  • 100g Vollkornmehl
  • 80 ml Rapsöl
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 300g Joghurt
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Prise Salz
  • Für den Zitronenguss: 50g Staubzucker, Zitronensaft

Uns so schnell geht’s:

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier mit dem Zucker und Erythrit aufschlagen. Das Rapsöl langsam unterrühren.
  • Die restlichen Zutaten vermengen und den Kuchen für 50-60 Minuten backen.
  • Den abgekühlten Kuchen mit der Zitronenglasur verzieren.

Gutes Gelingen und viel Freude beim Nachbacken!

Wünscht dir,

dein snics-Team.